Seite 2 von 3

Action-Day mit gutem Wetter!

Heute sollte eigentlich alles ganz gemütlich ablaufen und doch wurde der Tag sehr actionreich. Am Vormittag haben die Kinder sich beim Ultimate Frisbee und weiteren Sportspielen ausgetobt. Nach dem Mittagessen gab es eine kleine Pause, die mit Waffelduft endete. Nach der Stärkung mussten wir das gute Wetter ausnutzen und sind direkt wieder rausgegangen. Beim Batiken und Freundschaftsbändchen knüpfen konnten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Den Abend beschließen wir mit einem großen Activity-Abend. Zwei Teams treten in den Disziplinen „Umschreiben, Zeichnen und Pantomime“ gegeneinander an. Das hat so viel Spaß gemacht, dass die Kinder eine Revanche fordern. Das Highlight der Jugendlichen war heute das Cartfahren. Tabea und Tom glänzten mit Bestleistungen. Abends arbeiteten die Jugendlichen weiter an ihrem Theaterprojekt. Wir freuen uns auf morgen!

Ab ins kühle Nass!

An dem ersten richtigen Sommertag unserer Freizeit ging es für Kinder und Jugendliche nach dem Frühstück per Bus zum Schwimmbad in Bad Brückenau! Dieses bietet mit Sprungtürmen, Kletterwand einer Rutsche sowie mehreren Innen- und Außenbecken viel Platz für einen lustigen, erlebnisreichen Tag. Da wir zum Mittagessen nicht im DJO-Heim waren hat sich jeder morgens ein Lunchpaket schmieren dürfen, man hatte aber auch noch die Chance früher das Schwimmbad zu verlassen um sich etwas Bad Brückenau umzuschauen. Deutlich erschöpft ging es dann um 5 Uhr wieder Nachhause, pünktlich zum Abendessen.

 

Abends gab es dann eine gemütliche 4D-Party wo alle Kinder nach einem langen Tag gemeinschaftlich im Saal Europa geschlafen haben. Die Jugendlichen hingegen konnten sich am Lagerfeuer treffen und so den Rest des Tages ausklingen lassen.

Disco Disco Party Party

Heute besuchte uns das Umweltmobil! Die Kinder hatten die Aufgabe sich in die Lage von verschiedenen Tieren  zu versetzten um diese zu erraten. Darauf folgte ein Vortrag über die Artenvielfalt in europäischen Wäldern. Zuletzt durften die Kinder eigene Dokumentationen über ein Thema ihrer Wahl  drehen. Dabei waren sie Kameramann, Tontechniker sowie Hauptakteure!

Die Jugend kümmerte sich derweil um das Schmücken der Disco und arbeiteten an ihrem Projekt, dem Schwarzlichtheater weiter.-

Ab 20:30 war es dann endlich soweit, die Pforten der weltweit coolsten Freizeitdisco öffneten sich. Und so tanzen sie noch immer …

Der Tag danach…

Nach einer langen, anstrengenden Disconacht startete der Tag mit einem ausgedehnten Frühstück. Anschließend wurde der Nachmittag mit unserer alljährlichen Olympiade verbracht. Die Kinder mussten sich beim Dreibeinlauf beweisen, verschiedenste Gerüche erraten und beim traditionellen Apfel- mit anschließendem Mehltauchen ihr Können zeigen. Die Sieger werden erst beim Abschlussabend bekannt gegeben, alle sind schon total gespannt. Den Tag schließen wir mit einem Lagerfeuerabend und blicken mit Vorfreude unserem Schwimmbadausflug entgegen.

Endlich Sonne!

Nach vielen durchwachsenen Tagen endlich wieder Sonnenschein…und gleich gings ab nach Fulda! Schon früh um 9:00 Uhr erwartete uns der Bus, um die Kinder zur Stadtrally und die Jugendlichen ins Planetarium zu bringen. In 5er Gruppen zogen die Kiddis durch Fulda und bearbeiteten viele knifflige Fragen und Rätsel. Bei der Jugend ging es eher gemächlich einher…die Köpfe zur Kuppe des Planetariums gereckt, ging es in einem Vortrag um die Entstehung von Luft- und Raumfahrt.

Nach den jeweiligen Aktivitäten hatten alle Zeit um Fulda, in 3er Gruppen, selbst zu erkunden und ggf. einen super Schnapp zu machen.

Wieder zurück in Rodholz ließen wir den Abend mit dem Römerquiz und einer Nachtwanderung ausklinken. Alle fielen froh und ausgelastet in ihre Betten!

Der hat nicht nur einen Vogel

Der Tag begann leider wie die letzten Tage auch. Es war kalt und es hat geregnet. Aber kein Grund nicht diesen Tag zu einem besonderen der Freizeit zu machen. Denn heute kam der Falkner! Sehr interessant war die Vorstellung von seinen mitgebrachten Vögeln. Mit dabei im Gepäck war Maverick der Wanderfalke, Luzia der Rotmilan und natürlich Uhu Monsier Pimf (Den am Ende sogar jeder mal auf dem Arm halten durfte um ein gemeinsames Bild zu machen). Wer hätte gedacht, dass ein Greifvogel sogar ein ganzes Reh oder ein Wildschwein töten und fressen kann? Und einiges mehr konnte man heute lernen. Nachdem das Mittagessen verschmaust wurde, haben viele Kinder die Möglichkeit genutzt und sind in der Mittagspause raus zum Spielen genutzt. Auch nach der Zwischenmahlzeit sind wir gemeinsam wieder raus und haben jede Minute ohne Regen vergnügt draußen genossen. Allerdings fing es wie die letzten Tage wieder schlagartig an zu regnen. Zeit für Abendessen und anschließenden Vorbereitungen für den morgigen Tag. Die Jugendlichen spielten noch mehrere gemütliche Runden Werwolf und die Kinder schauten gemeinsam einen Film. Morgen erwartet uns ein super Tag in Fulda und aufgepasst! Laut Wetterbericht morgen sogar ohne Regen! Neues erwartet euch morgen.

 

Ein Griff in die Bastelkiste

Auch an dem heutigen Tag hatten wir leider wenig Glück mit dem Wetter. Wir mussten unsere Pläne mit dem Umweltmobil auf Samstag umlegen und noch einmal in die Bastelkiste greifen. Die Kinder hatten heute die Möglichkeit ihre eigenen Traumfänger zu basteln oder zu lernen, wie man Freundschaftsbänder knotet. Am Mittag haben wir dann mit den Kindern eine abgewandelte Version von „Wer wird Millionär?“ gespielt. Dabei wurden Fragen wie: Wer gründete Rom? Oder, welche Sprache haben die Römer gesprochen?, von den Teams beantwortet. Nach dem Abendessen hat uns das Wetter doch noch einmal überrascht und wir konnten mit den Kindern und den Jugendlichen nach draußen gehen. Die Wiese war zwar nass, aber es gibt ja zum Glück keine Schuhe und Klamotten, die nicht wieder trocknen können. Die frische Luft hat uns allen gutgetan und uns ziemlich müde gemacht.

Ein weiterer Tag Regen und immer noch Spaß!

Hey an alle da draußen!

 

Leider ist das Wetter heute immer noch schlecht gewesen, aber wir haben uns davon natürlich nicht die Laune verderben lassen.

Beim „Table-Quiz“ mussten die Kinder in kleinen Gruppen gegeneinander antreten und verschiedene Fragen zu Kategorien wie Musik, Prominente, Antike u.Ä. beantworten. Dabei mussten die Kinder ihre Köpfchen ganz schön anstrengen. Bis auf eins, zwei Fragen wurden die Aufgaben jedoch größten Teils mit Bravur gemeistert, da alle sehr ehrgeizig zusammengearbeitet haben.

Am Nachmittag ging es dann weiter mit Gemeinschaftsspielen. Neben den Klassikern, wie Obst-Salat und Familie Mayer haben wir z.B. auch Menschenmemorie gespielt. Bei diesem Spiel gehen 2 Kinder aus dem Raum, während sich alle übrigen zu Pärchen zusammenfinden und sich eine Bewegung oder Grimasse ausdenken. Danach werden die beiden anderen wieder herein gerufen und müssen dann die Pärchen „aufdecken“.

 

Den Jugendlichen ist natürlich auch nicht langweilig geworden. Am Vormittag haben sie weiter an ihrem Skript für unser Schwarzlichttheater geschrieben. Nun haben wir schon eine richtig coole Story zusammen! (Wir werden sie aber noch nicht verraten. :p) Später haben wir angefangen die Requisiten zu basteln und man muss sagen: langsam nimmt das ganze richtig Gestalt an. Wir freuen uns schon euch die Ergebnisse am Ende präsentieren zu können.

 

Bis dahin: klickt vorbei! ?

Spaß trotz schlechten Wetters

Aufgrund des schlechten Wetters haben wir heute morgen mit den Kindern gebastelt. Die Kinder durften ihre eigenen Bilderrahmen bunt anmalen und im Anschluss noch mit Mosaiksteinen verzieren. Nach dem Mittagessen haben wir dann verschiedene lustige Spiele, wie zum Beispiel „Obstsalat“, „Auf dem Tisch des Hauses“ und „Stühle-rücken“, gespielt, bei denen die Kinder sich im Haus bewegen konnten. Außerdem haben wir noch ein Hausspiel gespielt, bei dem die Kinder durch das Haus laufen, Karten finden und sich lange Wörter merken mussten. Die Jugendfreizeit hat heute damit angefangen das Schwarzlicht-Theater mit dem Thema „Reise zum Mond“ zu entwickeln und hat die ersten Szenen des Drehbuchs geschrieben.

Am Abend hatte es endlich aufgehört zu regnen, sodass wir mit den Kindern noch raus gehen und dort Basketball und Skip-Bo spielen konnten. Die Jugendfreizeit hat noch ein kleines Tischtennisturnier veranstaltet. Auch wenn das Wetter nicht mitgespielt hat, ist es uns

gelungen einen actionreichen Tag mit den Kindern zu verbringen.

Der erste Tag

Am Vormittag trafen sich die Kinder zu einem actionreichen Spielevormittag, während die Jugendlichen anfingen das Schwarzlichttheater vorzubereiten und erste Ideen zum Thema „Reise zum Mond“ sammelten.
Nach der Stärkung mit einem leckeren und nahrhaften Mittagessen, machten sich alle Kinder und Jugendlichen auf zu unserer traditionellen Eröffnungswanderung auf den felsigen und heute sehr stürmischen Wachtküppel.
Als alle müde und erschöpft in das DJO-Heim zurückgekehrt waren, füllten wir unsere aufgebrauchten Reserven mit dem Abendessen wieder auf.
Nachdem alle satt waren wurden alle Kinder duschen geschickt um zum gemeinsamen Filmabend wieder frisch und wohlriechend zu sein.
Später fielen alle müde und erschöfpt ins Bett und schliefen ein um für den nächsten, ereignisreichen Tag wieder fit zu sein.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén